Selbstständig machen: Gründungsberater online finden

Vergleichen Sie online professionelle Berater für Ihre Existenzgründung mit unserer kostenlosen Beratersuche

Wer eine eigene Firma gründen will, der sollte sich schon zu Beginn das passende Gründungswissen aneignen. Damit Sie sich selbst voll darauf konzentrieren können, die Ideen für Ihr Start-up umzusetzen, kann es sich lohnen, einen Berater aus Ihrer Region zu Ihrer Existenzgründung hinzuzuziehen.

Ihr Ziel ist es, Ihre eigene Geschäftsidee umzusetzen, und ein zertifizierter Berater wird Ihnen die besten Wege dazu aufzeigen und Sie beispielsweise, wenn Sie dies wünschen, bei Gesprächen mit Kreditgebern und/oder Investoren begleiten. Auf diese Art und Weise schaffen Sie die besten Voraussetzungen dafür, dass Ihre Unternehmensgründung langfristig erfolgreich sein kann.

Doch wie finden Sie einen zertifizierten Berater aus Ihrer Nähe, der das investierte Geld auch wirklich wert ist? Unsere umfassende und schnelle Suche kann Ihnen dabei helfen, das Leistungsprofil verschiedener Existenzgründungsberatungen transparent zu vergleichen. Dazu beschreiben Sie Ihren Auftrag möglichst genau, sodass Sie das Optimum aus unserer kostenlosen und unverbindlichen Suche herausholen können.

So funktioniert Ageras:

Der wichtigste Schritt ist die Eingabe Ihrer Anfrage. Diese sollte so genau wie möglich formuliert sein, um uns die Suche nach passenden Beratern zu erleichtern.

Unsere Spezialisten beginnen im Anschluss damit, eine umfassende Suche durchzuführen, damit Sie möglichst schnell unabhängige Angebote erhalten können.

Nachdem unsere Partner Angebote unterbreitet haben, leiten wir Ihnen diese möglichst schnell weiter. Unser Ziel ist es Ihnen 3 Angebote in weniger als 48 Stunden vorzulegen.

Expressanfrage erstellen und unverbindliche Angebote einholen
Jetzt Beratersuche beginnen
Ich akzeptiere die AGB
Ageras darf mich per E-Mail kontaktieren
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Existenzgründungsberatung ist Vertrauenssache

Damit eine Gründungsberatung erfolgreich sein kann, muss eine entsprechende Vertrauensbasis bestehen. Informieren Sie sich vor der Zusammenarbeit mit einem Berater über dessen Qualifikationen und Branchenkenntnisse. Über unser Portal können Sie Bewertungen von anderen Nutzern einsehen.

Preis- & Leistungsvergleich durch transparente Angebote

Wir bemühen uns, dass die Angebote, welche Sie erhalten, möglichst vergleichbar sind und genau auf Ihre Anfrage passen. So können Sie schlussendlich leichter Entscheidungen für oder gegen einen Berater treffen. Formulieren Sie dafür Ihre Anforderungen möglichst genau.

Nutzen Sie die deutschlandweite Beratersuche zu Ihrem Vorteil

Gründungsberater gibt es in nahezu jedem Winkel Deutschlands. Wir bemühen uns, Ihnen Angebote aus Ihrer Region zu unterbreiten. Für besondere Ansprüche lohnt es sich jedoch, Berater mit Expertenwissen herbeizuziehen. Hier profitieren Sie von unserem deutschlandweiten Netzwerk.

Ihre unverbindlichen Angebote für die Existenzgründungsberatung sind nur wenige Klicks entfernt.

Existenzgründung: Angebote und Kosten im Überblick

Sich in die Selbstständigkeit zu begeben, ist ein großer Schritt, welcher gut überlegt sein will. Dabei können gerade die ersten Schritte im Rahmen einer Unternehmensgründung entscheidend dafür sein, ob Sie Ihre Geschäftsidee erfolgreich umsetzen können. Weil Sie als Selbstständiger häufig mit Ihrer finanziellen Existenz oder zumindest eines größeren Teils Ihres Kapitals haften, sollten Sie beispielsweise über die Unternehmensform Ihrer neuen Start-ups intensiv nachdenken. So kann es sinnvoll sein, sich von Anfang an gegen ein Einzelunternehmen zu entscheiden und stattdessen eine Existenzgründung als Kapitalgesellschaft anzustreben.

Je nach Ihren Anforderungen, Wünschen und Vorerfahrungen wird Sie ein Berater bei Ihrer Unternehmensgründung auch in weiteren Belangen unterstützen. Dazu gehören zum Beispiel die Weiterentwicklung und Umsetzung Ihrer eigenen Geschäftsidee, das Akquirieren von Kreditgebern, Lieferanten, Kunden und Investoren sowie das Finden von geeignetem Personal und Geschäftspartnern.

Die Beratung von Unternehmensgründern wird von verschiedenen Professionen, wie etwa Steuerberatern, Unternehmensberatern, Wirtschaftsprüfern usw. angeboten. Leider handelt es sich bei der Existenzgründungsberatung um keinen geschützten Beruf, sodass es am Markt auch schwarze Schafe gibt. Wir bei Ageras unterstützen Sie, so dass Sie einen zertifizierten Berater zur Unternehmensgründung beauftragen können.

Was kostet eine Gründungsberatung?

Eine Gründungsberatung kostet im Durchschnitt 321€. Der tatsächliche Preis einer Gründungsberatung wird von verschiedenen Faktoren beeinflusst, wie beispielsweise vom Umfang der Beratung, von Ihrer Unternehmensform, von den Qualifikationen des Gründungsberaters und von der Branche, in der Sie Ihr Unternehmen gründen wollen.

Diese Faktoren können Kosten einer Gründungsberatung beeinflussen

1. Umfang der Beratung

Die Kosten der Gründungsberatung werden stark davon beeinflusst, welche Aufgaben erfüllt werden sollen. Eine umfangreiche Gründungsberatung umfasst die Beratung zur Geschäftsidee, Marktanalyse & Auswertung der Konkurrenz, Erstellen eines Businessplans, Beratung im Bereich Recht & Steuern, Beratung rund um Marketing und Kundengewinnung, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten, Managamentberatung und Personalmanagement. Um Kosten zu sparen, können Sie in Erwägung ziehen, sich nur in bestimmten Teilbereichen der Unternehmensgründung professionell beraten zu lassen und sich die anderen Kenntnisse selbst anzueignen. Dabei sollten Sie jedoch nicht vergessen, dass Ihnen die dafür investierte Zeit unter Umständen für Ihr Tagesgeschäft fehlt.

2. Unternehmensform & Reife des Unternehmens

Je nach Rechtsform Ihres Unternehmens kommen verschiedene rechtliche Fragen auf, die bei einer Beratung abzudecken sind und welche die Kosten für eine Gründungsberatung beeinflussen. Auch Reife und Alter einer Firma bestimmen die Kosten für eine Gründungsberatung, da Gründer besonders in der Start-Up-Phase vor vielen rechtlichen und organistaorischen Hürden stehen. Größere Unternehmen wie Kapitalgesellschaften benötigen meist weniger Hilfe von externen Beratern, da etliche Bereiche intern betreut werden. Hier begrentzt sich eine Beratung meist auf wenige Teilaspekte. Zudem konzentrieren sich viele dieser Beratungen auf den Wechsel von einer Rechtsform zu einer anderen, anstatt auf komplette Neugründungen. Einzelunternehmensformen wie Freiberufler und Kleingewerbetreibende hingegen nutzen Gründungsberatungen in größerem Umfang. Oftmals stehen diese Unternehmen am Anfang der Gründung, so dass weitaus vielseitigere Themen diskutiert werden müssen. Im Durchschnitt kostet eine Gründungsberatung für Freiberufler zwischen 130€ bis 376€. Eine Gründungsberatung für Kleingewerbetreibende kostet im Durschnitt zwischen 368€ und 636€.

3. Qualifikationen des Gründungsberaters

Mit welchen Kosten Sie für eine Beratung zur Unternehmensgründung rechnen müssen, bestimmt sich durch die berufliche Herkunft Ihres Beraters. Beauftragen Sie einen Steuerberater, so wird dieser seine Dienste im Rahmen der Steuerberatungsvergütungverordnung (StBVV) abrechnen. Beauftragen Sie hingegen einen Unternehmensberater, so ist dieser nicht an eine solche Gebührenordnung gebunden und kann die Preise für seine Dienstleistungen mehr oder weniger frei mit Ihnen vereinbaren. Da diese Berufsbezeichnung nicht geschützt ist, sollten Sie sich vorab genau über die Qualifikation und die Erfolge des Unternehmensberaters Ihrer Wahl informieren.

4. Branchenkenntnisse

Ein wichtiges Kriterium für Ihre Existenzgründungsberatung sollte sein, dass sich die beauftragte Person möglichst in Ihrer Branche auskennen sollte. Nur so wird es Ihnen gelingen, neben der Beratung an sich auch noch von weiteren positiven Effekten, wie dem Netzwerken mit wichtigen Geschäftspartnern und Branchenkennern zu profitieren.

Tipps für eine effektive Gründungsberatung

Beim Erstellen einer Ausschreibung über unser Portal sollten Sie möglichst genau angeben, in welcher Branche und für welchen Umfang Sie einen Berater suchen. Unsere Partner können Ihnen so gezielter Angebote unterbreiten und Sie können konkretere Preise vergleichen, die bereits maßgeschneidert sind auf Ihre Bedürfnisse. So erhalten Sie einen realistischeren Einblick in den Markt der Existenzgründungsberatung. 

Nicht unerwähnt bleiben sollten auch verschiedene Programme unterschiedlicher Institutionen, durch die Sie die von Ihnen zu zahlenden Kosten für eine Existenzgründungsberatung reduzieren können. So fördern bestimmte staatliche Stellen Unternehmensgründungen durch eine entsprechende Kostenübernahme. Welche Voraussetzungen Sie und Ihr Berater dafür erfüllen müssen, erfahren Sie über die einschlägigen Informationskanäle zu diesen Förderprogrammen.

Viele sind der Meinung, dass die Gründung eines Unternehmens am besten professionell begleitet werden sollte. Sicher ist es zutreffend, dass die meisten Selbstständigen zu Beginn noch nicht über das nötige Wissen verfügen, um eine Firma erfolgreich zu gründen. Dennoch lässt sich der Wert einer Existenzgründungsberatung nur schwer pauschal bestimmen. Dieser ist sicherlich von der Unternehmensbranche, den gesetzlichen Rahmenbedingungen und Ihren Kenntnissen über die Steuergesetzgebung und die wirtschaftlichen Grundlagen abhängig. Viele Unternehmensgründer entschließen sich daher bei der Gründung dazu, die Beratung durch einen Steuerberater in Anspruch zu nehmen, da ihnen auf diesem Gebiet meist entsprechende Kenntnisse fehlen.

Eine professionelle Beratung ist auch dann wichtig, wenn Sie zur Umsetzung Ihrer Geschäftsidee zu Beginn eine größere Menge Kapital benötigen und ein organisches Wachstum der Firma zunächst nicht in Frage kommt. Ihr Berater wird Sie in einer solchen Situation auf die Gespräche mit potentiellen Investoren und Kreditgebern vorbereiten. So vergrößern Sie Ihre Chancen, die gewünschten Verträge abschließen zu können

Selbstständig machen: Die erste eigene Firma

Sollten Sie gänzlich unerfahren sein und nur die passende Geschäftsidee haben, so kann eine passende Beratung Gold wert sein. So erhalten Sie Hilfe, Ihre Ideen weiterzuentwickeln, andere davon zu überzeugen und diese dann wahr werden zu lassen. Außerdem erhalten Sie die entsprechende Rechtssicherheit und vermeiden eventuell Fehler, welche Sie später teuer zu stehen kommen könnten.

Patentrecht bei der Existenzgründung

Stehen bei der Gründung Ihres eigenen Unternehmens Fragen im Raum, welche das Patentrecht betreffen, so kann es sinnvoll sein, sich von einem Fachanwalt aus diesem Bereich beraten zu lassen. Dabei sollten Sie jedoch bedenken, dass dieser Sie in der Regel nicht zu wirtschaftlichen Fragen beraten wird. Dafür kann Sie ein Rechtsanwalt aber bei allen rechtlichen Fragen im Zusammenhang mit Ihrer Selbstständigkeit unterstützen.

Existenzgründung und Nachfolgeregelungen

Sie wollen sich selbstständig machen, um eine Nachfolge an der Spitze eines bestehenden Unternehmens zu übernehmen? Dann ist eine professionelle Hilfestellung ebenfalls anzuraten. So gelingt es Ihnen leichter, Ihre eigenen Interessen, beispielsweise in finanzieller Hinsicht, zu wahren und ein erfolgreicher Nachfolger zu werden.

Wie läuft eine Gründungsberatung ab?

Bei einer Unternehmensgründung gibt es viele unterschiedliche Aspekte, welche eine größere oder kleinere Rolle spielen. Da geht es zum Beispiel darum, woher Sie das notwendige Startkapital bekommen und wie viel davon Sie eigentlich benötigen. Für einige Branchen benötigen Sie zudem bestimmte Genehmigungen, um Ihren Geschäftsbetrieb aufnehmen zu können. Dies gilt beispielsweise, wenn Sie gewisse Labordienstleistungen selbst durchführen oder anbieten wollen. Analog gilt dies im Gaststätten- und Hotelgewerbe. Die meisten Berater zur Selbstständigkeit haben sich spezialisiert, sodass Sie sich vorab darüber klar werden sollten, welche Art von Beratung Sie benötigen und/oder erwarten.

Außerdem empfehlen wir Ihnen, sich vor der Vergabe eines entsprechenden Auftrags sich darüber zu informieren, welche Qualifikationen Ihr potenzieller Geschäftspartner nachweisen kann. Auch entsprechende Referenzen können bei der Entscheidungsfindung helfen. Egal, ob Sie Hilfe in Steuerfragen durch einen Steuerberater, Hilfe in Rechtsfragen durch einen Rechtsanwalt oder Hilfe bei wirtschaftlichen Fragen durch einen Unternehmensberater benötigen – eine möglichst genaue Kenntnis Ihrer Branche ist von unschätzbarem Wert.

1. Die Erstellung eines Businessplans
Die Entwicklung Ihrer persönlichen Geschäftsidee zu einem ausgewachsenen Businessplan ist eine der Kernkompetenzen eines gut ausgebildeten Beraters zur Firmengründung. Dieser Businessplan ist auch eine Grundvoraussetzung dafür, um Kreditgeber und Investoren von der eigenen Idee zu überzeugen.
3. Finanzierung und Investorensuche
Eine Unternehmensgründung erfordert Startkapital, welches ein Gründer nicht immer selbst aufbringen kann. Ein Existenzgründungsberater unterstützt Sie nicht nur bei der Suche, sondern bereitet Sie auch auf Gespräche mit Kreditgebern und/oder Investoren vor.
5. Die passende Rechtsform
Die Entscheidung bezüglich der Unternehmensrechtsform hat weitreichende Auswirkungen auf die Entwicklung und die Zukunft Ihrer Firma. So eignen sich bestimmte Unternehmensformen nur für ganz bestimmte Geschäftsideen, während andere mit einem deutlich höheren persönlichen Risiko verknüpft sind.
2. Eine wirtschaftliche Standortanalyse
Ihr Unternehmensstandort kann Ihnen zum Vorteil gereichen oder auch zu einem großen Nachteil werden. Im Rahmen einer Existenzgründerberatung kann eine Standortanalyse durchgeführt werden, um die Vor- und Nachteile eines Standorts möglichst objektiv zu ermitteln.
4. Sicherung staatlicher Förderungen
Viele Unternehmensgründer können von entsprechenden Förderkrediten oder Fördermitteln des Staats oder Bundeslandes profitieren. Ihr Berater wird Sie dabei darüber aufklären, welche Möglichkeiten staatlicher Förderungen Sie nutzen können.
6. Die Frage der Unternehmensnachfolge
Ein Berater zur Existenzgründung unterstützt Sie dabei, sich die notwendigen Informationen zu besorgen, wenn es um einen Unternehmenskauf geht. So wird die Unternehmensnachfolge hoffentlich erfolgreich geregelt und eine Unternehmensauflösung vermieden.

Es gibt oft gute Gründe, den Vertrag mit Ihrem aktuellen Gründungsberater zu beenden.

Je nach Vertragsausgestaltung ist dieses ein einfaches oder komplexeres Unterfangen. Prinzipiell steht es Ihnen jedoch zu jeder Zeit frei, einen neuen oder weiteren Berater zu beauftragen. Dies kann beispielsweise dann sinnvoll sein, wenn Sie bisher nur die Dienste eines Rechtsanwalts in Anspruch genommen haben, nun aber komplexere steuerliche Fragen aufgetaucht sind. Zu diesen darf Sie ausschließlich ein Steuerberater beraten. Für allgemeine wirtschaftliche Fragen kann hingegen eine Beratung durch einen Unternehmensberater sinnvoll sein.

Sie suchen Hilfe in anderen Bereichen?
Beschreiben Sie, wie wir Ihnen helfen können