Was kostet ein Steuerberater und wie finden Sie den richtigen?

Was ist ein Steuerberater?

Das Steuerrecht regelt die Festsetzung und Erhebung von Steuern. Das materielle Steuerrecht befasst sich mit der Höhe der Steuerschuld und ist in zahlreichen Einzelgesetzen verankert. Nach dem Steuerberatungsgesetz (StBerG) berät und vertritt der Steuerberater Unternehmen und Privatpersonen bei buchhalterischen und steuerlichen Angelegenheiten.

Des Weiteren sind die Tätigkeitsbereiche und die Zulassung im Steuerberatungsgesetz (StBerG) und die dazugehörige Durchführungsverordnung umfassend geregelt. Um die Tätigkeit als Steuerberater auszuüben, muss sich der Steuerberater von der Steuerberaterkammer bestellen lassen.

In Deutschland ist die Tätigkeit ein freier Beruf und kann selbständig oder im Angestelltenverhältnis in einer Steuerberatungskanzlei ausgeübt werden. Viele Beratungstätigkeiten dürfen nur von zugelassenen Steuerberatern durchgeführt werden.

Was macht ein Steuerberater?

Die Aufgabengebiete des Steuerberaters sind vielseitig und umfassend. Die Aufgaben umfassen unter anderem die Hilfestellung in Steuerangelegenheiten, die Vertretung in finanzgerichtlichen Prozessen und die Beratung in betriebswirtschaftlichen Fragen.

Die Hilfestellungs- und Vertretungsleistungen umfassen:
  • Buchführung und Finanzbuchhaltung
  • Aufzeichnung für freiberufliche Mandanten
  • Lohn- und Gehaltsabrechnung
  • Bilanzierung
  • Jahresabschlüsse für bilanzierende Unternehmen
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • Einnahmen/Überschussrechnung EÜR (für Selbständige und Kleinunternehmer)
  • Steuererklärungen (für Unternehmen und Privatpersonen)
  • Prüfung von Steuerbescheiden
Die Beratungsleistungen umfassen:
  • Steuergestaltung und -vermeidung
  • Beratung von Steuerbescheiden
  • Beratung bei Existenzgründung und Sanierungsfällen
  • Beratung beim Rechnungswesen und Controlling
  • Vermögensplanung

Brauche ich einen Steuerberater?

Grundsätzlich besteht keine Pflicht einen Steuerberater zu beauftragen, er bringt jedoch eine Vielzahl an Vorteilen. Die Erstellung von Buchhaltung und Steuererklärung sind zeitaufwendig, mit einem Steuerberater können Sie Zeit sparen. Weiter hilft er Ihnen, Fehler zu vermeiden. Fehler können zu Nachzahlungen führen und können kostspielig sein. Der Steuerberater stellt auch sicher, dass Ihr Unternehmen gesetzeskonform geführt wird. Er hilft Ihnen, einen besseren Überblick über die finanzielle Lage Ihres Unternehmens zu haben.

Welche Gebühren kann ein Steuerberater berechnen?

Folgende Gebühren können gemäß StBVV berechnet werden: Wertgebühren, Rahmengebühren, Zeitgebühren und Pauschalvergütung.

Wertgebühren (§ 10 StBVV)

Die Wertgebühren bestimmen sich nach den der Verordnung als Anlage beigefügten Tabellen A bis E. Sie werden nach dem Wert berechnet, den der Gegenstand der beruflichen Tätigkeit hat. Maßgebend ist der Wert des Interesses, soweit diese Verordnung nichts Anderes bestimmt.

Rahmengebühren (§ 11 StBVV)

Wenn für Gebühren ein Rahmen vorgesehen ist, bestimmt der Steuerberater die Gebühr im Einzelfall unter Berücksichtigung aller Umstände. Der Umfang und die Schwierigkeit der beruflichen Tätigkeit, die Bedeutung der Angelegenheit sowie die Einkommens- und Vermögensverhältnisse des Auftraggebers müssen vom Steuerberater bestimmt werden.

Zeitgebühr (§ 13 StBVV)

Der Steuerberater darf die Zeitgebühr nur berechnen, wenn es die Gebührenordnung ausdrücklich vorsieht. Des Weiteren kann eine Zeitgebühr berechnet werden, wenn es nicht genügend Anhaltspunkte für eine Schätzung des Gegenstandswert vorliegen. Im Zweifelsfall muss der Steuerberater nachweisen welcher Zeitaufwand erforderlich und angemessen ist. Es ist grundsätzlich von einer Stundengebühr auszugehen. Soweit nicht anders vereinbart beträgt die Zeitgebühr zwischen 30€ und 70€ je angefangene halbe Stunde.

Davon ausgenommen sind jedoch:

Pauschalvergütung (§ 14 StBVV)

Der Steuerberater kann mit dem Mandanten vereinbaren, dass für die auszuführende Tätigkeit eine Pauschalvergütung zu zahlen ist. Die Vereinbarung ist schriftlich und für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr zu treffen.

Solche Vereinbarungen dienen zur Vereinfachung des Abrechnungsverfahrens. Viele Mandanten bevorzugen diese Gebührenberechnung, um Gebührennachlässe zu erreichen. Es ist jedoch zu beachten, dass bei Streitfällen über ausstehende Honorarforderungen, Pauschalvereinbarungen unwirksam sind. Des Weiteren können Pauschalvereinbarungen auch zu höheren Gebühren als die üblichen führen. Der Gebührenanteil der Pauschalvergütung muss in einem angemessenen Verhältnis zur Leistung des Steuerberaters stehen.

Die Vereinbarung einer Pauschalvergütung ist jedoch ausgenommen für:

  • Die Anfertigung nicht mindestens jährlich wiederkehrender Steuererklärungen
  • Die Ausarbeitung von schriftlichen Gutachten (§ 22 StBVV)
  • Die in §23 StBVV genannten Tätigkeiten, sprich u.a. sonstige Einzeltätigkeiten wie Berechtigung einer Erklärung, Antrag auf Stundung, Antrag auf Anpassung der Vorauszahlungen
  • Die Teilnahme an Prüfungen
  • Die Beratung und Vertretung im außergerichtlichen Rechtsbefehlverfahren (§ 40 StBVV), im Verwaltungsvollstreckungsverfahren (§ 44 StBVV) und in gerichtlichen und anderen Verfahren (§ 45 StBVV).

Wieviel kostet ein Steuerberater?

Steuerberatung kann mit hohen Kosten verbunden sein. Die Kosten für einen Steuerberater richten sich nach der Höhe des Einkommens und dem Umfang von den benötigten Leistungen. Die Grundlage für die Steuerberatungsgebühren ist in der Vergütungsverordnung für Steuerberater (StBVV) zu finden. Zur Berechnung der Gebühren werden die Beratungstabelle (Tabelle A), Abschlusstabelle (Tabelle B), Buchführungstabelle (Tabelle C), Landwirtschaftliche Tabelle (Tabelle D) und Rechtsbehelftabelle (Tabelle E) herangezogen. Der Bandbreite Faktor stellt die Bemessungsgrundlage für das Honorar dar. Es handelt sich um die Höhe der Gebühr (in Euro), die der Steuerberater verrechnen kann. 

Der in den Tabellen angeführte Bandbreitefaktor versteht sich wie folgt: Der Steuerberater erhält zum Beispiel eine Gebühr in Höhe von 1 Zehntel bis 10 Zehntel der vollen Gebühr nach der entsprechenden Tabelle. 

§ 21 Rat, Auskunft, Erstberatung

§ 21 Abs 1 StBVV: Rat, Auskunft, Erstberatung (mündlich oder schriftlich). Ein Steuerberater, der erstmals von diesem Ratsuchenden in Anspruch genommen wird, kann keine höhere Gebühr als 190 Euro fordern.

Bandbreite Faktor: 1/10 – 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A 

§ 21 Abs 2 StBVV: Ein Steuerberater, der sich mit der Angelegenheit noch nicht befasst hat und beauftragt ist zu prüfen, ob eine Berufung oder Revision Aussicht auf Erfolg hat.

Bandbreite Faktor: 13/20 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle E

§ 22 Gutachten

§ 22 StBVV: Gutachten

Bandbreite Faktor: 10/10 - 30/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A

§ 23 Sonstige Einzeltätigkeiten

§ 23 Z 1 StBVV: Berichtigung einer Erklärung

Bandbreite Faktor: 2/10 - 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A

§ 23 Z 2 StBVV: Antrag auf Stundung

Bandbreite Faktor: 2/10 - 8/10  | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A

§ 23 Z 3 StBVV: Antrag auf Anpassung der Vorauszahlung

Bandbreite Faktor: 2/10 - 8/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A

Soweit Tätigkeiten denselben Gegenstand betreffen, ist nur eine Tätigkeit maßgebend, und zwar die mit dem höchsten oberen Gebührenrahmen. 

§ 24 Steuererklärungen

§ 24 Z 1 StBVV: Einkommensteuererklärung ohne Ermittlung der einzelnen Einkünfte 

Bandbreite Faktor: 01/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: Summe der positiven Einkünfte, jedoch mindestens 8000 Euro

§ 24 Z 5 StBVV: Erklärung zur Gewerbesteuer 

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: Gewerbeertrag vor Berücksichtigung des Freibetrags und eines Gewerbeverlust, jedoch mindestens 8000 Euro

§ 24 Z 7 StBVV: Umsatzsteuervoranmeldung sowie hierzu ergänzende Anträge und Meldungen

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: 10 Prozent der Summe der als Zerlegungsmaßstab erklärten Arbeitslöhne, jedoch mindestens 4000 Euro

§ 24 Z 13 StBVV: Schenkungssteuererklärung 

Bandbreite Faktor: 2/10 - 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: Rohwert der Schenkung, jedoch mindestens 16 000 Euro

§ 24 Z 15 StBVV: Lohnsteueranmeldung

Bandbreite Faktor: 1/20 - 6/20 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: 20 Prozent der Arbeitslöhne einschließlich sonstiger Bezüge, jedoch mindestens 1000 Euro

§ 24 Z 19 StBVV: Anträge auf Gewährung einer Investitionszulage

Bandbreite Faktor: 1/6 - 1/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: Bemessungsgrundlage von Anträgen auf Steuervergütung nach $ 4a des Umsatzsteuergesetzes

§ 24 Z 21 StBVV: Anträge auf Vergütung der abziehbaren Vorsteuerbeträge

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: Die beantragte Vergütung , jedoch mindestens 1300 Euro

§ 24 Z 25 StBVV: Anmeldung über den Steuerabzug von Bauleistungen

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle A  | Gegenstandswert: Angemeldete Steuerabzugsbetrag (§§ 48 ff. des Einkommensteuergesetzes), jedoch mindestens 1000 Euro

Gebühren Erfüllung Buchführungs- und Aufzeichnungspflichten

Für die Hilfeleistung bei der Entrichtung einer Buchhaltung im Sinne der §§ 33 und 34 erhält der Steuerberater die Zeitgebühr (§ 13 StBVV)

§ 33 Buchführung

§ 33 Abs 1 StBVV: Für die Buchführung oder das Führen steuerlicher Aufzeichnungen einschließlich des Kontierens der Belege beträgt die Monatsgebühr

Bandbreite Faktor: 2/10 - 12/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle C

§ 33 Abs 2 StBVV: Für das Kontieren der Belege beträgt die Monatsgebühr

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle C

§ 33 Abs 3 StBVV:  Für die Buchhaltung oder das Führen steuerlicher Aufzeichnungen nach vom Auftraggeber kontierten Belegen oder erstellten Kontierungsunterlagen beträgt die Monatsgebühr

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle C

Gegenstandswert ist der jeweils höchste Betrag, der sich aus dem Jahresumsatz oder aus der Summe des Aufwandes ergibt.

§ 34 Lohnbuchführung

§ 34 Abs 1 StBVV:  Erstmalige Einrichtung von Lohnkonten

Bandbreite Faktor: 5-16 € / je Arbeitnehmer      

§ 34 Abs 2 StBVV: Führung von Lohnkonten und Anfertigung der Lohnabrechnung

Bandbreite Faktor: 5-25 € / je Arbeitnehmer      

§ 35 Abschlussarbeiten

§ 35 Abs 1 Z 1 lit a StBVV: Aufstellung eines Jahresabschlusses (Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung)

Bandbreite Faktor: 10/10 - 40/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B | Gegenstandswert: Mittel zwischen der berichtigten Bilanzsumme und der betrieblichen Jahresleistung

§ 35 Abs 1 Z 2 StBVV: Aufstellung eines Zwischenabschlusses oder vorläufigen Abschluss (Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung) 

Bandbreite Faktor: 10/10 - 40/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B | Gegenstandswert: Mittel zwischen der berichtigten Bilanzsumme und der betrieblichen Jahresleistung

§ 35 Abs 1 Z 4 StBVV: Die Aufstellung einer Eröffnungsbilanz

Bandbreite Faktor: 5/10 - 12/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B | Gegenstandswert: Betriebliche Bilanzsumme

§ 35 Abs 1 Z 5 StBVV: Die Aufstellung einer Auseinandersetzungsbilanz

Bandbreite Faktor: 5/10 - 20/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B | Gegenstandswert: Betriebliche Bilanzsumme

§ 36 Steuerliches Revisionswesen

Der Steuerberater erhält die Zeitgebühr (§ 13 StBVV)

§ 36 Abs 2 Z 1 StBVV: Prüfung einer Bilanzrechnung       

Bandbreite Faktor: 2/10 - 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B | Gegenstandswert: Bemisst sich nach § 35 Abs. 2 StBVV

§ 36 Abs 2 Z 1 StBVV: Prüfung der Gewinn- und Verlustrechnung                            

Bandbreite Faktor: 2/10 - 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B  | Gegenstandswert: Bemisst sich nach § 35 Abs. 2 StBVV

§ 36 Abs 2 Z 1 StBVV: Prüfung eines Anhangs                    

Bandbreite Faktor: 2/10 - 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B  | Gegenstandswert: Bemisst sich nach § 35 Abs. 2 StBVV

§ 36 Abs 2 Z 1 StBVV: Prüfung eines Lageberichts oder einer sonstigen Vermögensrechnung       

Bandbreite Faktor: 2/10 - 10/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B  | Gegenstandswert: Bemisst sich nach § 35 Abs. 2 StBVV

§ 37 Vermögensstatus, Finanzstatus für steuerliche Zwecke

§ 37 Z 1 StBVV: Die Erstellung eines Vermögensstatus oder Finanzstatus             

Bandbreite Faktor: 5/10 - 15/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B

§ 37 Z 2 StBVV: Die Erstellung eines Vermögensstatus oder Finanzstatus aus übergebenen Endzahlen (ohne Vornahme von Prüfungsarbeiten)                 

Bandbreite Faktor: 2/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B

§ 37 Z 3 StBVV: Den schriftlichen Erläuterungsbericht zu den Tätigkeiten             

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B

Gegenstandswert ist für die Erstellung eines Vermögensstatus die Summe der Vermögenswerte, für die Erstellung eines Finanzstatus die Summe der Finanzwerte

§ 38 Erteilung von Bescheinigungen

§ 38 Abs 1 StBVV: Erteilung einer Bescheinigung über die Beachtung steuerrechtlicher Vorschriften in Vermögensübersichten und Erfolgsrechnungen               

Bandbreite Faktor: 1/10 - 6/10 | Tabelle für Grundgebühr: Tabelle B  | Gegenstandswert: Bemisst sich nach § 35 Abs. 2 StBVV

§ 38 Abs 2 StBVV: Mitwirkung an der Erteilung von Steuerbescheinigungen                       

Zeitgebühr (siehe oben)

Beispiele

Beispiel - Gewinnermittlung

Der Steuerberater ermittelt für einen Arzt oder einen nicht buchführungspflichtigen Gewerbetreibenden den Gewinn nach § 4 Abs 3 EStG als Überschuss der Betriebseinnahmen über die Betriebsausgaben. Er erhält dafür 5/10 bis 20/10 einer vollen Gebühr nach Tabelle B. Gegenstandswert ist der jeweils höhere Betrag, der sich aus der Summe der Betriebseinnahmen oder der Summe der Betriebsausgaben ergibt (§ 25 Abs. 1 StBVV).

Betriebseinnahmen: 250.000 € | Betriebsausgaben: 200.000 €

Gegenstandswert: 250.000 € | Gebühr 5/10 bis 20/10: 258 € bis 1.032 €

Beispiel - Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung

Für die Ermittlung der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung (Überschuss der Einnahmen über die Werbungskosten) erhält der Steuerberater 1/20 bis 12/20 einer vollen Gebühr nach Tabelle A. Der Gegenstandswert ist der jeweils höhere Betrag, der sich aus der Summe der Einnahmen oder der Werbungskosten ergibt, jedoch mindestens 8.000 Euro (§ 27 Abs 1 StBBV).

Mieteinnahmen: 20.000 € | Werbungskosten (Schuldzinsen, AfA, usw.): 15.000 €

Einkünfte: 5.000 € | Gegenstandswert: 20.000 € 

Gebühr 1/20 bis 12/20: 33,90 € bis 406,80 €


Was kann ich von der Steuer absetzen?

Kosten, die einen klaren inhaltlichen Bezug zur beruflichen Tätigkeit haben können von der Steuer abgesetzt werden. Sie müssen jedenfalls plausibel und angemessen sein. Folgende Posten können beispielsweise vom Steuerzahler geltend gemacht werden.

Gem. § 9 EStG sind  Aufwendungen, die zur „Erwerbung, Sicherung und Erhaltung der Einnahmen nötig sind“ von der Steuer absetzbar. Darunter fallen unter anderem:

  • Arbeitsmittel
  • Arbeitszimmer: Wenn das Arbeitszimmer der Mittelpunkt der gesamten beruflichen oder betrieblichen Tätigkeit darstellt.
  • Fahrtkosten: PKW oder Bahnkarte
  • Ausbildungskosten und Fort- und Weiterbildungskosten
  • Berufskleidung: Ausgaben für typische Berufskleidung und Reinigung
  • Berufsverbände
  • Reisekosten: Im Rahmen einer beruflichen Auswärtstätigkeit
  • Bewirtungskosten: Für Kunden und Mitarbeiter im Rahmen der beruflichen Tätigkeit
  • Umzug
  • Steuerberatungskosten
  • Kranken- und Pflegeversicherungsbeiträge
  • Rentenversicherung und Altersvorsorge
  • Sparerpauschalbeträge: Erträge aus Zinsen, Gewinnen, Kapitalanlagen und Dividenden.
  • Kontogebühren

Wie Ageras Ihnen helfen kann, einen Steuerberater zu finden

Es ist nicht leicht den richtigen und guten Steuerberater zu finden. Nicht nur dessen Fachkenntnisse sind wichtig, sondern auch seine Spezialisierung, um Ihnen schnell und kompetent zu helfen. Oft erweist es sich als schwierig, die richtige Steuerberatung zu finden. 

Ageras vermittelt Buchhaltungs- und Steuerberatungsaufträge zwischen Kunden und Unternehmen. Wir vermitteln Ihnen einen relevanten Steuerberater, Wirtschaftsprüfer oder Buchhalter, der genau zu Ihren Bedürfnissen passt. 

Das bedeutet in erster Linie, dass unser Service das ganze Land abdeckt. Das bedeutet aber auch, dass wir in der Lage sind, den richtigen Steuerberater zu finden, der Ihren Anforderungen bestens entspricht. Sie erhalten drei unverbindliche Angebote von Steuerberatern. Sei es Ihre persönliche Steuererklärung oder der Jahresabschluss Ihres Unternehmens, wir finden den passenden Steuerberater.

Unser Service ist kostenlos und hat keine negativen Auswirkungen auf die Preisvorschläge, die Sie von den bis zu drei Steuerberaterkanzleien erhalten.

Im Unterschied zu einem Suchservice, wie zum Beispiel dem des Deutschen Steuerberatungsverbands (DStV), geht Ageras einen Schritt weiter. Steuerberatung ist ein breit gefächertes Gebiet und die Suche nach dem passenden Steuerberater, mit dem entsprechenden Spezialgebiet, stellt sich oft als große Herausforderung heraus. Wir beraten und helfen Ihnen, einen guten Steuerberater zu finden, der zu Ihren Anforderungen passt .

Unser Service ist kostenlos und unverbindlich. Sie sind nicht dazu verpflichtet, Angebote zu akzeptieren.

So funktioniert Ageras
  1. Füllen Sie das Kontaktformular mit Ihren Kontaktinformationen aus und beschreiben Sie ihren Fall. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und Ihre Kontaktinformationen werden nur drei qualifizierten Steuerberatern zur Verfügung gestellt.
  2. Wir bearbeiten Ihre Anfrage. Falls wir weitere Informationen benötigen, werden wir Sie telefonisch kontaktieren. Danach beginnen wir mit der Expertensuche und stellen sicher, dass die Experten Ihren Anforderungen entsprechen. 
  3. Sie werden von bis zu drei Steuerberatern kontaktiert und erhalten kostenlos und unverbindlich 3 Angebote.

 

Bekommen Sie Angebote von 3 Kandidaten

Kostenlos, unverbindlich und schnell

Ja, ich akzeptiere Mails von Ageras
Mit dem Absenden akzeptieren Sie die AGB.
Unser Kundenservice hilft Ihnen
030 255 577 801

Es gibt sehr verschiedene Steuerberater

Europas größter Vermittler von Aufträgen im Rechnungswesen
Unser Netzwerk macht es uns möglich, alle Bedürfnisse zu erfüllen

Bekommen Sie einen guten Preis
Wir verschaffen Transparenz, zum Vorteil der Kunden

Kein Risiko
Kostenlos und unverbindlich

So funktioniert es

Schritt 1
Formular ausfüllen
Beschreiben Sie Ihren Fall und wir finden passende Spezialisten in Ihrer Nähe
Schritt 2
Angebote vergleichen
Innerhalb weniger Tage werden Sie von 3 Steuerberatern kontaktiert und erhalten Angebote. Dann können Sie selber entscheiden.
Schritt 3
Angebot wählen
Sie wählen das Angebot, bei dem Qualität und Preis Ihnen am besten passen. Danach können Sie eine Zusammenarbeit mit dem Steuerberater beginnen.

Finden Sie den richtigen Steuerberater

Es ist völlig kostenlos und unverbindlich