Brauchen Sie Hilfe mit Ihrer Steuererklärung?

Finden Sie einen Steuerberater für Ihre Steuererklärung

Wie funktioniert Ageras?

Erstellen Sie eine Expressanfrage, um den richtigen Steuerberater für Ihre Steuererklärung zu finden.

Wir kontaktieren Sie und senden Ihnen kostenlos bis zu 3 unverbindliche Angebote zu.

Sollte ein Angebot Ihren ansprüchen entsprechen können Sie die Arbeit mit einem Experten beginnen.

Beratersuche beginnen
Erstellen Sie hier Ihre Expressanfrage
Ich akzeptiere die AGBs.
Mit E-Mail-Kontakt einverstanden
Ich stimme der Datenschutzerklärung zu

Frist für die Steuerklärung

Es gibt jährlich eine festgesetzte Frist für die Abgabe Ihrer Steuererklärung aus dem Vorjahr. Sollten Sie Ihre Steuererklärung 2018 selber in Angriff nehmen wollen, dann müssen Sie diese bis zum 31. Juli 2019 beim Finanzamt eingereicht haben. Wenn Sie stattdessen die Hilfe einer unserer Steuerberater in Anspruch nehmen, dann können Sie sich entspannen, denn die Frist verschiebt sich bis zum 29. Februar 2020.

Pflicht zur Steuererklärung

Fast jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland sowie Unternehmer und Freiberufler ist zur Abgabe einer Einkommensteuererklärung verpflichtet. Studenten ohne weitere Einkünfte haben zwar nicht die Pflicht eine Steuererklärung abzugeben, können aber durch die freiwillige Abgabe später viele Steuervorteile genießen. Rentner müssen eine Steuererklärung nur dann abgeben, wenn sie unversteuerte Einkünfte über 410 Euro aus der Rente verzeichnen.

Formular für die Steuererklärung

Das Formular für Ihre Steuererklärung 2018 kriegen Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt. Zuständig ist das Finanzamt in Ihrem gemeldeten Wohnbezirk. Alternativ können Sie sich das Formular und etwaige Anlagen online beim Finanzministerium herunterladen. Ihr Steuerberater hilft Ihnen beim Ausfüllen der Formulare und berät Sie, welche Anlagen Sie zudem brauchen.

Beschreiben Sie Ihr Anliegen und finden Sie den richtigen Spezialisten für Ihre Steuererklärung

Was beinhaltet die Steuererklärung?

Steuern bezahlen und die damit jährlich einhergehende Steuererklärung gehören zum Arbeitsleben dazu. Ganz einfach gesagt, zeigt eine Steuererklärung dem Finanzamt Ihre Finanzverhältnisse auf. Darauf basierend wird bei Einkünften über 450 Euro im Monat Ihre Einkommensteuer ermessen. Wer im Jahr aber gewisse Ausgaben tätigt wie zum Beispiel Werbungskosten zu denen Arbeitsmaterialien oder auch Fahrkosten zählen können, kann diese zusätzlich bei der Steuererklärung aufführen. Dafür lohnt es sich, die Hilfe eines Steuerberaters in Anspruch zu nehmen, der Sie berät, was Sie alles von der Steuer absetzen können. Denn dadurch kriegen Sie in vielen Fällen eine Rückerstattung der schon gezahlten Steuern.

Viele Arbeitnehmer müssen sich glücklicherweise um die Steuererklärung keine Gedanken machen. Bei Einkünften aus nicht-selbständiger Arbeit zieht der Arbeitgeber automatisch jeden Monat Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und ggf. Kirchensteuer ab. Diese werden direkt vom Arbeitgeber ans Finanzamt weitergeleitet. Jeder zweite Arbeitnehmer in Deutschland muss allerdings trotzdem eine Steuererklärung einreichen. Das ist dann der Fall, wenn zusätzliche Einnahmen aus weiteren Jobs, Mieten, Renten oder Kapitalanlagen bestehen.

Auch wenn Sie ein Gewerbe angemeldet haben, als Freiberufler tätig sind oder ein eigenes Unternehmen besitzen, sind Sie gesetzlich verpflichtet, eine Steuererklärung abzugeben. Studenten müssen nur in bestimmten Fällen eine Steuererklärung einreichen, aber es kann sich auch auf freiwilliger Basis richtig lohnen und beim späteren Eintritt in die Berufswelt bezahlt machen.

Egal ob Sie freiwillig eine Steuererklärung abgeben oder dazu verpflichtet sind, lohnt es sich in den meisten Fällen, einen Steuerberater zur Beratung heranzuziehen. Für die Steuererklärung müssen Sie immer ein sogenanntes Hauptformular mit allgemeinen Angaben zu Ihrer Person ausfüllen. Zusätzlich gibt es diverse Anlagen, die Sie je nach Arbeitsverhältnis oder bei weiteren Einkommen wie oben aufgeführt, ausfüllen müssen. Da ist es hilfreich einen Fachmann zur Seite zur haben, der den Durchblick über den Papierkram hat und Sie außerdem berät, was Sie alles von der Steuer absetzen können, um zu sparen.

Neben dieser am häufigsten vorkommenden Einkommensteuererklärung, die wohl jeder im Laufe seines Arbeitslebens anfertigen muss, gibt es weitere Arten der Steuererklärung:

  • Körperschaftsteuererklärung: muss von juristischen Personsn wie u.a. Kapitalgesellschaften angefertigt werden
  • Gewerbesteuererklärung: wird von allen GmbHs und Aktiengesellschaften, teils von anderen Gewerbebetrieben abgegeben
  • Umsatzsteuererklärung: muss von Unternehmen abgegeben werden und bezieht sich auf die allgemein bekannte Mehrwertsteuer
  • Erbschaftsteuererklärung: im Fall einer Erbschaft ist der Erbe steuerpflichtig sobald ein Freibetrag überschritten wurde
  • Schenkungsteuererklärung: diese Steuererklärung wird fällig, wenn Geldbeträge verschenkt werden und in diesem Zusammenhang ein Freibetrag überschritten wird, der vom Verwandtschaftsgrad zwischen Schenker und Beschenkten bestimmt wird

Steuererklärung für Unternehmer

Je nach Rechtsform Ihres Unternehmens müssen Sie als Gründer immer eine Steuererklärung abgeben. Dabei wird zum Beispiel unterschieden, ob Sie Einzelunternehmer sind, eine Personengesellschaft haben oder Teil einer Kapitalgesellschaft sind. Bei letzterem fällt nämlich noch Körperschaftsteuer an und wenn Sie Mitarbeiter haben, müssen Sie für diese eine Lohnsteueranmeldung abgeben. Um da nichts zu vergessen und den Überblick zu behalten, hilft Ihnen einer unserer qualifizierten Steuerberater.

Steuererklärung für Selbstständige

Wenn Sie ein Gewerbe haben oder Freiberufler sind, Sie sind zur Abgabe einer Steuererklärung verpflichtet. Zusätzlich müssen Gewerbe beim Gewerbeamt angemeldet werden, während sich Freiberufler ihre Steuernummer direkt vom Finanzamt holen. Bevor es losgehen kann mit der Steuererklärung müssen Freiberufler ihre Buchhaltung mit einer Einnahmen-Überschuss-Rechnung (EÜR) an den Steuerberater einreichen. Wenn Sie ein Gewerbe angemeldet haben, müssen Sie eine Umsatzsteuervoranmeldung abgeben und oft noch Gewerbesteuer abführen.

Steuererklärung für Privatpersonen

Auch bei der Steuererklärung als Privatperson können Ihnen unsere Experten mit Rat und Tat zur Seite stehen. Je nachdem in welche Steuerklasse Sie fallen, können Sie Dank der Hilfe eines Steuerberaters noch richtig etwas rausschlagen und eventuell eine Rückerstattung Ihrer schon gezahlten Steuern bekommen. Egal, ob Sie als Rentner Ihre Steuererklärung machen müssen oder als Student, alleinstehend oder verheiratet sind, bei uns finden Sie den idealen Steuerberater für Ihre Belange.

Brauchen Sie Hilfe oder weitere Tipps für Ihre Steuererklärung?

Unsere ausgewählten Steuerberater stehen Ihnen bei der Steuererklärung gern zur Seite. Schicken Sie uns eine unverbindliche Anfrage und ein Experte in Ihrer Region unterbreitet Ihnen gerne kostenlos ein Angebot.

Sie suchen Hilfe in anderen Bereichen?
Beschreiben Sie, wie wir Ihnen helfen können