Was macht ein Wirtschaftsprüfer und wie finden Sie den richtigen?

Was ist ein Wirtschaftsprüfer?
Was macht ein Wirtschaftsprüfer?
Brauche ich einen Wirtschaftsprüfer?
Wieviel kostet ein Wirtschaftsprüfer?

Was ist ein Wirtschaftsprüfer?

Wirtschaftsprüfer oder Wirtschaftsprüferinnen werden öffentlich bestellt. Die Bestellung setzt den Nachweis der persönlichen und fachlichen Eignung im Zulassungs- und staatlichen Prüfungsverfahren voraus. Des Weiteren handelt es sich um einen freien Beruf, die Tätigkeit eines Wirtschaftsprüfers ist kein Gewerbe. 
In Deutschland ist für die Zulassung als Wirtschaftsprüfer ein Staatsexamen erforderlich, welches von der Wirtschaftsprüferkammer bundeseinheitlich durchgeführt wird. Bei der Erfüllung der Vorbehaltsaufgaben gilt die Siegelpflicht.

Was macht ein Wirtschaftsprüfer?

WPO) regelt das Tätigkeitsspektrum des Wirtschaftsprüfers.
Ein Wirtschaftsprüfer hat die berufliche Aufgabe betriebswirtschaftliche Prüfungen durchzuführen. Darunter fallen insbesonders die Prüfung von Jahresabschlüssen, Konzernabschlüsse sowie das erteilen von Bestätigungsvermerken.
Der Bestätigungsvermerk ist das abschließende Gesamturteil nach anerkannten Berufsgrundsätzen durchgeführten ordnungsmäßigen Prüfung abgegeben wird (§ 322 HGB). Durch den Bestätigungsvermerk bestätigt der Abschlussprüfer, dass Jahresabschluss und Buchführung den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Interessensvertreter wie zum Beispiel, Gesellschafter, Gläubiger aber auch Arbeitnehmer, sollen dadurch über das Ergebnis der Prüfung informiert werden. 
Des Weiteren ist ein Wirtschaftsprüfer dazu befugt, seinen Auftraggeber in steuerlichen Angelengenheiten zu beraten und zu vertreten. Diese Tätigkeit steht gelegentlich im Zusammenhang mit der Prüfung. Die Gefahr besteht, dass der Wirtschaftsprüfer seine Unbefangenheit verliert, wenn er ein Unternehmen gleichzeitig prüft und berät.
Wirtschaftsprüfer sind außerdem dazu befugt als Sachverständiger und Gutachter aufzutreten. Darüber hinaus sind Wirtschaftsprüfer zur treuhänderischen Verwaltung berechtigt. 

Wirtschaftsprüfer arbeiten mit Mandanten aus den Bereichen Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistung. Außerdem können Freiberufler sowie Privatpersonen einen Wirtschaftsprüfer beauftragen.
 

Was sind die Berufspflichten eines Wirtschaftsprüfers? 

Gemäß §§ 43, 43a, 49 WPO hat der Wirtschaftsprüfer Berufspflichten, die er zu erfüllen hat.
Neben berufswürdigen verhalten, Eigenverantwortung und Gewissenhaftigkeit, muss der Wirtschaftsprüfer unabhängig sein. Das heißt er muss frei von Bindungen sein, die seine berufliche Entscheidungsfreiheit beeinflussen könnten. Des Weiteren gehört Unbefangenheit zu einer seiner Berufspflichten, sprich er muss bei Beurteilungen und Entscheidungen frei von Einflüssen, Bindungen und Rücksichten sein. Weitere grundlegende Berufspflichten sind die Unparteilichkeit und Verschwiegenheit. 
 

Brauche ich einen Wirtschaftsprüfer?

Oft stellt sich die Frage ob ein Wirtschaftsprüfer benötigt wird. Für folgende Tätigkeiten kann ein Wirtschaftsprüfer herangezogen werden:

Prüfungstätigkeiten

Prüfungspflichtig sind Unternehmen die zwei der folgenden drei Merkmale überschreiten:
-    Eine Bilanzsumme von 4.840.000 Euro
-    Jahresumsatz von 9.680.000 Euro
-    Über 50 Arbeitnehmer
Dies bedeutet aber nicht, dass ein Wirtschaftsprüfer bestellt werden muss. Auch ein vereidigter Buchprüfer kann die Abschlussprüfung vornehmen. 
Überschreitet jedoch die Bilanzsummer 19,25 Millionen Euro, einen Jahresumsatz von 38,5 Millionen Euro oder eine Mitarbeiterzahl von 250 Arbeitnehmern, dann ist die Prüfung nur noch Aufgabe eines Wirtschaftsprüfers. 

Zu den Leistungen zählen unter anderen:
•    Prüfung von Jahresabschlüssen und Lageberichten
•    Prüfen von Konzernabschlüssen und Lageberichten
•    Unternehmensbewertungen
•    Analysen bei Fusionen, Übernahmen und Unternehmensverkauf
•    Sonderprüfungen (Unterschlagungs-, Kreditwürdigkeitsprüfungen)

Rechtsberatung

In Angelegenheiten bei denen ohne Rechtsberatung die sachgemäße Erledigung der Aufgaben nicht möglich ist, kann ein Wirtschaftsprüfer die Tätigkeiten eines Steuerberaters ausführen.

Zu den Leistungen zählen unter anderen:
•    Beratung zur Steuergestaltung
•    Beistand bei Außenprüfungen
•    Erstellung von Steuererklärungen für private Mandanten und Unternehmen
•    Beratung in Steuerstrafsachen


Unternehmensberatung

Ein Wirtschaftsprüfer kann Unternehmen aber auch privat Personen, bei unternehmerischen und wirtschaftlichen Angelegenheiten beraten. Wenn Unternehmenstransaktionen bevorstehen, wie zum Beispiel Fusionen oder Übernahmen, kann er eine beratende Funktion annehmen. Oft haben Wirtschaftsprüfer daher ein Mitspracherecht bei Preisverhandlungen, da sie das Unternehmen im Vorhinein beraten haben.

Zu den Leistungen zählen unter anderen:
•    Allgemeine betriebswirtschaftliche Beratung
•    Gründungsberatung
•    Finanz- und Liquiditätsplanung
•    Sanierungs- und Insolvenzberatung


Gutachter-/Sachverständigentätigkeit 

Ein weiteres Tätigkeitsfeld ist im Bereich der wirtschaftlichen Betriebsführung als Gutachter. Gutachten können unterschiedliche Sachverhalte beinhalten. 

Zu den Leistungen zählen unter anderen:
•    Bewerten von Unternehmenswerten
•    Abfindungen an ausscheidende Gesellschafter
•    Erstellen von Unterhaltsgutachten
•    Verlassenschaftsverfahren
•    Schadenersatz-Angelegenheiten
•    Entgang von Verdiensten
•    Betriebsunterbrechungsschäden

Treuhänderische Verwaltung

Wenn der Wirtschaftsprüfer als Treuhänder agiert, hat er verschiedene überwachende und verwaltende Tätigkeiten. Treuhänderische anvertraute Vermögens- und Rechtsinteressen können von Wirtschaftsprüfern wahrgenommen werden. Der Treuhänder ist bevollmächtigt für den Treugeber im fremden Namen zu handeln. Das übergebene Treugut wird vom Treuhänder, im eigenen Namen, verwaltet. Dabei hat er verschiedene treuhänderische Pflichten im Innen- und Außenverhältnis. 

Zu den Leistungen zählen unter anderen: 
•    Verwaltung fremden Vermögens
•    Wahrnehmung von Gesellschaftsrechten
•    Konkurs-/Vergleichsverwaltung 
•    Notgeschäftsführung
•    Nachlassverwaltung 
•    Testamentsvollstreckung

Im §43a Abs. 3 WPO findet man die Tätigkeiten, die ein Wirtschaftsprüfer nicht wahrnehmen darf. Darunter fällt das Verbot der Ausübung gewerblicher Tätigkeiten. 


Wieviel kostet ein Wirtschaftsprüfer?

Für Wirtschaftsprüfer existiert keine berufsspezifische Gebührenordnung. Oft werden die Prüfungsleistungen nach Stunden-, Tagessätzen oder Pauschalen abgerechnet. Tätigkeit, Umfang, Schwierigkeitsgrad und Haftungsrisiko beeinflussen die Höhe der Stunden- und Tagessätze und können stark variieren. Prinzipiell orientiert sich der Wirtschaftsprüfer an den allgemeinen Vorgaben des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB).
Beratungskosten und Kosten der Treuhandtätigkeit werden üblicherweise anhand des Zeitaufwandes berechnet und orientiert sich an den rechtlichen Normen des BGB.
Neben den Honorarkosten können auch Kosten anfallen, die im Rahmen der Tätigkeit für den Mandanten angefallen sind. Es kann sich um Post- und Telekommunikationskosten, sowie um Reise und Übernachtungskosten handeln. 

So hilft Ageras bei der Wirtschaftsprüfersuche

Es ist nicht leicht den richtigen Wirtschaftsprüfer zu finden. Nicht nur dessen Fachkenntnisse sind wichtig, sondern auch seine Spezialisierung, um Ihnen schnell und kompetent zu helfen.
Ageras vermittelt Buchhaltungs-, Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsaufträge zwischen Kunden und Unternehmen. Wir vermitteln Ihnen einen relevanten Buchhalter, Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer, der genau zu Ihren Bedürfnissen passt. Unser umfassendes Netzwerk an Wirtschaftsprüfungskanzleien, stellt sicher, dass wir Ihre spezifischen Anforderungen zur Wirtschaftsprüfung erfüllen können.
Das bedeutet in erster Linie, dass unser Service das ganze Land abdeckt. Das bedeutet aber auch, dass wir in der Lage sind den richtigen Wirtschaftsprüfer zu finden, der Ihren Anforderungen entspricht. Sie erhalten bis zu drei unverbindliche Angebote von Wirtschaftsprüferkanzleien. Sei es die Prüfung von Jahresabschlüssen oder Beratung in steuerrechtlichen Angelegenheiten, wir finden den Wirtschaftsprüfer mit dem passenden Wirtschaftsprüferservice.
Unser Service ist kostenlos und hat keine negativen Auswirkungen auf die Preisvorschläge, die Sie von den drei Wirtschaftsprüfern erhalten.
Unser Service ist nicht bindend. Sie sind nicht dazu verpflichtet Angebote zu akzeptieren.


So funktioniert Ageras
  1. Füllen Sie das Kontaktformular mit Ihren Kontaktinformationen aus und beschreiben Sie ihren Fall. Alle Angaben werden vertraulich behandelt und Ihre Kontaktinformationen werden nur drei qualifizierten Steuerberatern zur Verfügung gestellt.
  2. Wir bearbeiten Ihre Anfrage. Falls wir weitere Informationen benötigen, werden wir Sie telefonisch kontaktieren. Danach beginnen wir mit der Expertensuche und stellen sicher, dass die Experten Ihren Anforderungen entsprechen. 
  3. Sie werden von einem unserer Partner kontaktiert und erhalten kostenlos und unverbindlich 3 Angebote. 

Bekommen Sie Angebote von 3 Kandidaten

Kostenlos, unverbindlich und schnell

Ja, ich akzeptiere Mails von Ageras
Mit dem Absenden akzeptieren Sie die AGB.
Unser Kundenservice hilft Ihnen
030 255 577 801

Es gibt viele qualitative Wirtschaftsprüfer

Europas größter Vermittler von Aufträgen im Rechnungswesen
Unser Netzwerk macht es uns möglich, alle Bedürfnisse zu erfüllen

Bekommen Sie einen guten Preis
Wir verschaffen Transparenz, zum Vorteil der Kunden

Kein Risiko
Kostenlos und unverbindlich

So funktioniert es

Schritt 1
Formular ausfüllen
Beschreiben Sie Ihren Fall und wir finden passende Spezialisten in Ihrer Nähe
Schritt 2
Angebote vergleichen
Innerhalb weniger Tage werden Sie von 3 Wirtschaftsprüfern kontaktiert und erhalten Angebote. Dann können Sie selber entscheiden.
Schritt 3
Angebot wählen
Sie wählen das Angebot, wo Qualität und Preis Ihnen am besten passen. Danach können Sie eine Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsprüfer anfangen.

Finden Sie den richtigen Wirtschaftsprüfer

Es ist völlig kostenlos und unverbindlich