Steuerberater für Künstler - Hilfe bei steuerlichen Regelungen und Vorschriften

Als selbstständiger oder freier Künstler und Musiker muss man nicht nur kreative Blockaden, sondern auch gesetzliche Hürden bewältigen - dabei kann ein spezialisierter Steuerberater von großem Vorteil sein. Wenn Künstler haupt- oder nebenberuflich selbstständig tätig sind, dann unterliegen sie wie andere Unternehmer auch bestimmten gesetzlichen Steuer- und Aufzeichnungspflichten.

Die Bewältigung der regelmäßigen Pflichtaufgaben, wie Buchführung und Steuererklärungen, können Künstler nicht nur vom kreativen Denken ablenken, sondern auch abschreckend und überwältigend wirken. Vor allem als Freiberufler möchte man sich vollends auf das eigene Geschäft konzentrieren und die Bearbeitung von steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Aufgaben einem Fachmann überlassen.

Wie wird ein Künstler definiert und wann brauchen Künstler einen Steuerberater?

Im deutschen Künstlersozialversicherungsgesetz wird ein Künstler als jemand definiert, der Musik, darstellende oder bildende Kunst schafft, ausübt oder lehrt (GII). Zudem werden Design und Visuelle Kommunikation zur bildenden Kunst gezählt. Ein Publizist ist im Sinne des Gesetzes jemand, der als Schriftsteller, Journalist oder in anderer Weise publizistisch tätig ist oder Publizistik lehrt. Aus der Sicht des Finanzamtes sind Künstler vor allem Unternehmer und deshalb ist es für jeden Künstler wichtig, einen kompetenten Steuerberater als Partner bei wichtigen Entscheidungen an der Seite zu haben.

Holen Sie sich jetzt 3 Angebote von Steuerberatern für Künstler

Ob Schauspieler, Maler, Publizist, Tänzer, Dirigent oder Sänger - für jeden Unternehmer gilt die Pflicht, regelmäßige Steuererklärungen abzugeben und eine ordnungsgemäße Buchführung zu halten. Dadurch, dass der künstlerische Wert teilweise abstrakt sein kann, bezieht sich das Steuergesetz auf den mit den Kunstwerken erzielten Geldwert (BMF). Bei Ageras haben wir bisher erfolgreich Fälle der folgenden Berufe in künstlerischen Bereichen bearbeitet:

  • Freiberuflicher Künstler
  • Freiberufliche Musikerin
  • Ausländische Künstlerin, tätig in Deutschland
  • Freiberufliche Filmemacherin
  • Bildhauer
  • Filmregisseur und Eigentümer eines Filmproduktionsunternehmens
  • Selbstständiger Drehbuchautor für Film und Fernsehen
  • Freiberuflicher und freischaffender Schriftsteller
  • Freiberuflicher Hörfunkjournalist
  • Freiberufliche Stylistin und Modedesignerin   
  • Selbstständige Sängerin
  • Angestellter Musicaldarsteller
  • DJ

In welchen Aufgabenbereichen kann ein Steuerberater Künstlern helfen?

Ein kompetenter Steuerberater hilft nicht nur bei den steuerlichen Pflichtaufgaben, sondern ist auch ein unterstützender Partner in bedeutenden Entscheidungen. Ein Steuerberater kann Künstlern und Freiberuflern in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Steuerberatung
  • Steuererklärung
  • Finanzbuchhaltung
  • Controlling
  • Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
  • Umsatzsteuervoranmeldung
  • Jahresabschluss
  • Beratung zur Existenzgründung und Selbstständigkeit
  • Steuerliche Behandlung von Urheberrechten und Lizenzen
  • Beratung zu Steuerersparnissen

Ein weiterer Vorteil ist natürlich die neu gewonnene Zeit, die der Künstler nun für eigene Projekte nutzen kann. Ein kompetenter Berater schafft Künstlern freie Kapazitäten, die diese dann in ihre Kunst und Musik, oder auch in Kunden- und Partnermanagement investieren können.

Holen Sie sich jetzt 3 Angebote von Steuerberatern für Musiker

Welche Steuern muss ein Künstler zahlen?

Je nach Beschäftigungsverhältnis unterscheidet sich die jeweilige Steuer, die für einen Künstler und Freiberufler relevant ist. Darunter zählen allgemein die folgenden vier Steuern:

Lohnsteuer

Auch wenn viele Künstler die Freiheit genießen, ihr eigener Boss zu sein, so gibt es Ausnahmen, in denen sie ein Beschäftigungsverhältnis mit einer Firma haben. Dabei wird monatlich ein Teil des Lohnes vom Arbeitgeber einbehalten und als Lohnsteuer an das Finanzamt abgeführt.

In der Einkommensteuererklärung kann der Künstler zum Ende des Jahres die gezahlte Lohnsteuer geltend machen und gegebenenfalls eine Rückzahlung erhalten. In diesem Fall kann ein Steuerberater von Hilfe sein, und zum Beispiel auf Werbungskosten aufmerksam machen. Diese Kosten können in der Steuererklärung notiert werden und zu Steuerrückzahlungen vom Finanzamt führen. Darüber hinaus kann ein Berater in diesem Prozess auf weitere Möglichkeiten zur Steuerentlastung hinweisen.

Holen Sie sich jetzt 3 Angebote von Steuerberatern in Ihrer Nähe

Einkommensteuer

Als Unternehmer bekommen Künstler keine Gehaltsabrechnungen und müssten daher die Steuer regelmässig an das Finanzamt zahlen. Dadurch, dass Künstler fast in jedem Fall die Einkommensteuer zahlen müssen, gilt diese unter anderem als wichtigste Steuer. Sobald das Einkommen den jährlichen Freibetrag von 9.000 € (Stand 2018) überschreitet, muss die Steuer auf alle Einnahmen gezahlt werden. Darüber hinaus müssen selbstständige Unternehmer viermal im Jahr Vorauszahlungen auf die Einkommensteuer zahlen.

Dennoch gibt es auch hier Unterschiede - je nach dem Beschäftigungsverhältnis des Künstlers. Ist ein Künstler selbstständig oder arbeitet als Freiberufler, dann wird zum Jahresende ermittelt, wie hoch das erwirtschaftete Einkommen war. Anschließend wird nach Abzug des Freibetrages der Steuersatz festgestellt. Falls der Künstler ein eigenes Unternehmen gegründet hat, dann wird meistens eine Kapitalertragssteuer fällig - wobei ein Wirtschaftsprüfer ratsam ist. 

Bei der Einkommensteuer bieten sich gute Möglichkeiten, Steuern zu sparen. Ein freiberuflicher Künstler muss die jährlichen Einkünfte mithilfe einer Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) darstellen, wobei auch Betriebskosten geltend gemacht werden können. Ein auf Künstler und Musiker spezialisierter Steuerberater kann diesen Prozess optimieren und zu erheblichen Kostenersparnissen führen,da dieser auf weitere Kosten aufmerksam machen kann, die steuerlich absetzbar sind.

Umsatzsteuer

Eine weitere wichtige Steuer für Künstler ist die Umsatzsteuer, welche am meisten Aufwand darstellen kann. Gerade deshalb ist ein Berater bei der Bearbeitung dieser Steuer empfehlenswert.

Sobald mit der freiberuflichen Tätigkeit ein Umsatz von mehr als 17.500 € jährlich erwirtschaftet wird, fällt die Umsatzsteuer an. Wenn der Umsatz unterhalb dieser Grenze liegt und im laufenden Kalenderjahr voraussichtlich 50.000 € nicht übersteigen wird, dann wird der Künstler als Kleinunternehmer definiert und muss keine Umsatzsteuer bezahlen. Aufgrund der Kleinunternehmerregelung muss der Unternehmer keine Umsatzsteuer an das Finanzamt zahlen, sowie keine Voranmeldungen an das Finanzamt senden.

Die Umsatzsteuer - im Alltag auch unter Mehrwertsteuer bekannt und generell 19 Prozent hoch - fällt auf alle Umsätze an. Darunter fallen Dienste, die vom Künstler in Rechnung gestellt werden. Im Vergleich zur Einkommensteuer wird die Umsatzsteuer lediglich von Unternehmern an das Finanzamt gezahlt. Der Regelsteuersatz von 19 Prozent gilt immer dann, wenn es keine ausdrücklichen Befreiungsvorschriften oder Regelungen für einen ermäßigten Steuersatz gibt. Als Ausnahme bei der Umsatzsteuer gilt der geringere Steuersatz von nur sieben Prozent, zu dem für Künstler relevante Umsätze, sowie Güter des täglichen Bedarfs zählen (§ 12 Abs. 2 UStG - GII).

Zu den weiteren Ausnahmen mit geringerem Steuersatz zählen zum Beispiel:

  • Kunstgegenstände
  • Theater- und Filmvorstellungen und Konzerte von ausübenden Künstlern
  • Übertragung, Einräumung und Wahrnehmung von Urheberrechten und Lizenzen
  • Eintritte für Museen, Theater und Konzerte

Dienstleistungen und Güter, die der Künstler einkauft, können von der Umsatzsteuerlast abgezogen werden, was als Vorsteuerabzug beschrieben wird. Dies sollte vor allem für Künstler interessant sein, da hier viel beim Materialkauf gespart werden kann. Ein Künstler, der zum Beispiel neues Material oder Instrumente kauft, kann die beim Kauf gezahlte Umsatzsteuer von der zu zahlenden Steuerlast abziehen. Dabei muss mit dem Finanzamt entsprechend kommuniziert werden, was ein kompetenter Steuerberater übernehmen kann, so dass keine Chancen verpasst werden.

Finden Sie jetzt Ihren Steuerberater

Gewerbesteuer

Künstler müssen die Einkommensteuer und Umsatzsteuer zahlen, bei der Gewerbesteuer gibt es jedoch Ausnahmen. Selbstständige werden in Deutschland entweder als Freiberufler oder Gewerbetreibende klassifiziert, wobei die Gewerbesteuer nur von Letzteren gezahlt werden muss. Generell gelten Künstlerberufe als freiberuflich und sind somit von der Gewerbesteuer befreit. Da die Gewerbesteuer nur von Unternehmern gezahlt wird, müssen Künstler diese Steuer zahlen, wenn es sich bei deren Tätigkeit um einen Gewerbebetrieb handelt. Das Finanzamt prüft regelmäßig die Tätigkeiten, die angemeldet werden und überprüft dabei, ob es sich um eine freiberufliche Tätigkeit oder einen Gewerbebetrieb handelt. Auch hier kann ein Steuerberater schon vorher überprüfen, ob die entsprechende Tätigkeit als freiberuflich gilt oder nicht.

Müssen ausländische Künstler auch Steuern zahlen?

Auch ausländische Künstler müssen in Deutschland Steuern zahlen, was mithilfe der Künstlerabzugsteuer gergelt wird. Wenn ein britischer Künstler zum Beispiel einen Auftritt in Deutschland hat, dann wird dieser Auftritt besteuert. Die Steuer entsteht hier zum dem Zeitpunkt des Auftrittes und der Steuerabzug vom Honorar wird vom Veranstalter an das Bundeszentralamt für Steuern angemeldet und gezahlt.

Was kostet ein Steuerberater für Künstler?

Die genauen Kosten für einen Steuerberater hängt zum größten Teil damit zusammen, welche Leistungen der Steuerberater erbringen soll. Soll der Steuerberater Sie hauptsächlich beraten oder auch Ihre betrieblichen und private Steuererklärungen sowie Buchführung übernehmen? Die Grundlagen der Honorarberechnung sind teilweise kompliziert und finden sich in der Steuerberatervergütungsverordnung (StBVV) wieder. Unten sehen Sie ein Beispiel, wie sich die Kosten für einen Steuerberater zusammensetzen können. Falls Sie mehr über die genaue Berechnung und Kosten der einzelnen Dienstleistungen erfahren wollen, könnte Sie auch folgende Artikel interessieren:

Obwohl es einen gesetzlichen Rahmen gibt, werden Steuerberater unterschiedlich viel für die gleichen Dienstleistungen verlangen. Deswegen lohnt es sich Steuerberater zu vergleichen. Bei Ageras geht das ganz einfach: Sie beschreiben kurz Ihre Anforderungen an den Steuerberater und im Anschluss finden wir bis zu drei passende Kandidaten für Sie. Deren Angebote können Sie dann ganz einfach fachlich und preislich vergleichen. Dieser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich. Lesen Sie hier mehr darüber, wie Ageras funktioniert oder machen Sie direkt den ersten Schritt, um den richtigen Steuerberater zu finden.

Jetzt Angebote einholen und vergleichen

Beispiel: Freiberuflicher Musiker

Aufgaben, die der Steuerberater übernehmen soll:
- Betriebliche Steuererklärungen
- Einnahmenüberschussrechnung (EÜR)
- Finanzbuchhaltung
- Umsatzsteuer-Voranmeldung

Eckdaten:
- Typ: Freiberufler
- Umsatz: 30.000 Euro
- Anzahl Belege/ Rechnungen: 120
- Form der Belege: Digital

Leistung

Anwendung

Preis

Finanzbuchhaltung

Pro Quartal (4x)

125,00 € (500,00 €)

Umsatzsteuer-Voranmeldung

Pro Quartal (x4)

15,00 € (60,00 €)

EÜR

Jährlich (x1)

250,00 €

Betriebliche Steuererklärungen

Jährlich (x1)

200,00 €

Zwischenergebnis

1.010,00 €

19 % USt.

191,90 €

Voraussichtliche jährliche Bruttokosten

1.201,90 €

Achtung: Es handelt sich bei der Berechnung um einen durchschnittlichen Erfahrungswert. Tatsächliche Preise können abweichen.

Schaffen Sie sich künstlerischen Freiraum

Ein Künstler braucht ein Umfeld, in dem er sich neuen Werken und kreativen Gedanken hingeben kann. Ein kompetenter Steuerberater kann die Aufgaben übernehmen, die den künstlerischen Prozess verhindern könnten. Auch der Staat schätzt den Wert der Kunst und fördert die künstlerische Arbeit mit entsprechenden Steuerbefreiungen, Steuerermäßigungen und Sondervorschriften. Ein auf Künstler spezialisierter Steuerberater kann diese Vorteile hervorheben und damit den Künstler erheblich unterstützen. Schicken Sie uns schon heute eine Nachricht mit Ihrem Fall und bekommen Sie 3 unverbindliche und kostenlose Angebote von Steuerberatern, die zu Ihnen passen!

Holen Sie sich jetzt 3 Angebote von Steuerberatern für Künstler

Posted: 20 Oct, 2017 (Updated: 20 Aug, 2018)

Ageras-Autoren geben keinen persönlichen Rat in finanziellen oder rechtlichen Angelegenheiten. Dafür gibt es Steuerberater. Füllen Sie einfach das Formular aus und holen Sie sich Angebote für eine Steuerberatung ein.