Auch in diesem Jahr steht für Unternehmer neben der Einkommensteuererklärung die Körperschaftsteuererklärung an. Diese können Sie entweder in Eigenregie machen oder sich dabei von einem fachkundigen Steuerberater unterstützen lassen. Den finden Sie bei uns.

Steuerberater finden

Zudem verraten wir Ihnen hier alles, was Sie zum Thema Körperschaftsteuer wissen müssen und was es bei der Körperschaftsteuererklärung 2021 zu beachten gibt.

Inhaltsverzeichnis:

Was genau ist die Körperschaftsteuer?
Wer muss Körperschaftsteuer abführen?
Wie wird die Körperschaftsteuer berechnet?
Körperschaftsteuererkärung 2019 Formulare & Fristen
Was kostet die Körperschaftsteuererklärung beim Steuerberater?

Körperschaftsteuererklärung 2021 - So funktioniert es!

Was ist die Körperschaftsteuer?

Die Körperschaftsteuer, abgekürzt KSt, ist eine Gemeinschaftssteuer, von der jeweils die Hälfte an Bund und Länder geht. Gemeinden erhalten von der Körperschaftsteuer nichts, aber dafür bekommen diese die Gewerbesteuer.

Die Körperschaftsteuer basiert auf dem Körperschaftsteuergesetz (KStG), der zugehörigen Durchführungsverordnung und dem Einkommensteuergesetz (EStG). Wie auch die Einkommensteuer richtet sich die Höhe der Körperschaftsteuer nach dem zu versteuernden Einkommen. Dazu finden sich in den Körperschaftsteuer-Richtlinien (KStR) Informationen, um eine allgemeingültige Anwendung des Steuerrechts festzulegen.

Der Unterschied zwischen Einkommensteuer und Körperschaftsteuer basiert auf der Rechtsform Ihres Unternehmens. Kapitalgesellschaften zum Beispiel zahlen Körperschaftsteuer auf ihr Einkommen, während die meisten anderen Unternehmensformen Einkommensteuer zahlen müssen.

Wer muss Körperschaftsteuer abführen?

Wer genau Körperschaftsteuer zahlen muss, ist im § 1 des Körperschaftsteuergesetz genau festgelegt. Im Allgemeinen zählen dazu immer juristische Personen und Körperschaften, die gesetzlich als juristische Person gelten. Das Ganze gilt für juristische Personen des Privatrechts und des öffentlichen Rechts.

Dazu gehören Kapitalgesellschaften wie GmbH, UG (haftungsbeschränkt) und die AG sowie Mischformen wie die GmbH & Co. KG. Diese Steuerpflicht als Kapitalgesellschaft beginnt zum Beispiel bei der GmbH schon vor der Eintragung ins Handelsregister. Auch wenn sie dann offiziell erst eine Vorgesellschaft ist, wird diese schon mit der geplanten Kapitalgesellschaft als Einheit behandelt.

All diese Kapitalgesellschaften haben eine uneingeschränkte Steuerpflicht, wenn der Sitz oder die Geschäftsleitung in Deutschland ist. Wenn der Sitz oder die Geschäftsleitung im Ausland liegt, fällt eine beschränkte Steuerpflicht an. Deren Richtlinien beziehen sich dann auf das entsprechende Land und nur auf in Deutschland erwirtschafteten Gewinne fällt Körperschaftsteuer an.

Unter den Begriff juristische Personen, die also Körperschaftsteuer bezahlen müssen, fallen unter anderem auch Vereine, Stiftungen und Genossenschaften. Ausgenommen davon sind bestimmte politische Parteien, Berufsverbände und gemeinnützige oder kirchliche Organisationen, die keinen wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb haben.

Personengesellschaften wie GbR, OHG und KG und Einzelunternehmer müssen nie Körperschaftsteuer, sondern immer Einkommensteuer zahlen.

Rechtsformen Übersicht: Welche Rechtsform für mein Unternehmen?

Wie wird die Körperschaftsteuer berechnet?

Die Höhe der Körperschaftsteuer hängt, wie auch die Einkommensteuer, vom zu versteuernden Einkommen in einem Kalenderjahr ab. Aber da der Steuersatz der Körperschaftsteuer festgelegt ist, ist sie etwas einfacher zu berechnen.

Seit der Unternehmenssteuerreform 2008 ist der Körperschaftsteuersatz von 25 auf 15 Prozent gesunken. Dazu kommen allerdings noch 5,5 Prozent Solidaritätszuschlag. Jede juristische Person muss demnach 15,5 Prozent auf ihr zu versteuerndes Einkommen abführen. Einen Freibetrag wie bei der Einkommensteuer gibt es in den meisten Fällen nicht.

Für eine Kapitalgesellschaft oder wenn Einkünfte aus einem Gewerbebetrieb erzielt wurden, fällt zusätzlich noch die Gewerbesteuer an. Diese wird im Gegensatz zur Körperschaftsteuer allerdings an die Gemeinden gezahlt.

Auch sonst ist es nicht immer ganz einfach, das zu versteuernden Einkommen zu ermitteln. Kapitalgesellschaften haben die Pflicht zur doppelten Buchführung und zur Erstellung einer Bilanz. Die Körperschaftsteuererklärung basiert also auf dem Jahresüberschuss.

Doppelte Buchführung – einfach erklärt

Dabei gibt es zudem einiges zu bedenken und so kann es sich lohnen, einen fachkundigen Steuerberater für die Körperschaftsteuererklärung zurate zu ziehen. Zur Gewinnberechnung einer Kapitalgesellschaft kann zum Beispiel verdeckte Gewinnausschüttung sowie verdeckte Einlagen kommen. Diese müssen entweder dazugerechnet oder abgezogen werden. Außerdem müssen Sie nicht abziehbare Aufwendungen beachten. Diese dürfen steuerrechtlich nicht abgezogen, sondern müssen auf den Bilanzgewinn gerechnet werden.

Das Ganze wird noch komplizierter, wenn in einem Jahr ein Verlustabzug geltend gemacht werden soll oder Sie noch Beteiligungen an anderen Kapitalgesellschaften haben. So wird die vermeintlich einfache Körperschaftsteuererklärung ganz schnell unübersichtlich und Sie brauchen Steuerhilfe.

Steuerberater finden

Körperschaftsteuererkärung 2021 Formulare & Fristen

Da die Körperschaftsteuer eine Jahressteuer ist, unterliegt die Körperschaftsteuererklärung denselben Terminen wie die Einkommen-, Umsatz- und Gewerbesteuererklärung. Die Körperschaftsteuererkärung 2020 muss also bis zum 31. Juli 2021 abgegeben werden. Auch in Hinsicht auf diese Frist lohnt es sich, die Steuerklärung vom Steuerberater anfertigen zu lassen – so haben Sie nämlich bis Ende Februar des übernächsten Jahres Zeit. Für die Körperschaftsteuererkärung 2020 wäre das dann der 28. Februar 2022.

Außerdem gibt es weitere Parallelen zwischen der Einkommensteuer, Körperschaftsteuer und Gewerbesteuer, wenn es zu den Vorauszahlungen kommt. Diese müssen nämlich im Quartal geleistet werden. Die Fristen dafür sind jeweils der 10. März, 10. Juni, 10. September und 10. Dezember und gehen mit einer entsprechenden Voranmeldung einher. Wenn der Termin auf einen gesetzlichen Feiertag oder auf ein Wochenende fällt, dann verschiebt sich das Datum auf den darauffolgenden Werktag. Außerdem haben Sie jeweils eine dreitägige Zahlungs-Schonfrist. Die wichtigsten steuerlichen Fristen für Unternehmen finden Sie hier in unserem Steuerterminkalender 2021 (inkl. Infografik zum Download). 

Seit 2011 muss die Körperschaftsteuererklärung und die dazugehörigen Voranmeldungen elektronisch per Elster übermittelt werden. Das Körperschaftsteuerformular mit den nötigen Anlagen sowie eine detaillierte Anleitung zum Ausfüllen finden Sie hier.

Was kostet die Körperschaftsteuererklärung beim Steuerberater?

Wie wir oben schon erwähnt haben, kann die Körperschaftsteuererklärung schnell ganz schön kompliziert werden und ist für einen steuerlichen Laien oft sehr unübersichtlich. Schon für die sehr aufwendige doppelten Buchführung und Bilanzierung raten wir Ihnen, einen fachkundigen Buchhalter einzustellen.

Buchhalter finden

Auch für die eigentliche Körperschaftsteuererklärung sollte ein Steuerberater helfen. Der spart Ihnen nicht nur Zeit und Nerven, sondern hilft Ihnen auch, womöglich kostenschwere Fehler zu vermeiden. Sie haben keinerlei Vorteile vom Finanzamt, wenn Sie Ihre Steuererklärung selber machen, haften allerdings für alle Angaben und mögliche Fehler. Wenn dem Steuerberater dagegen Fehler unterlaufen, dann haftet dieser auch dafür.

Aber was kostet nun die Körperschaftsteuererklärung beim Steuerberater? Wie bei allen Kosten für einen Steuerberater lässt sich das nicht pauschal sagen, denn es kommt immer auf den Umfang der Steuererklärung an. Es gibt allerdings einen Gebührenrahmen, in dem sich das Honorar eines Steuerberaters bewegen muss, der von der Steuerberatungsvergünstigungsverordnung (StBVV) festgelegt wird.

Übersicht: Steuerberater Kosten

Trotz dieses festgelegten Rahmens können die Unterschiede je nach Arbeitsaufwand und Steuerberater enorm sein. Da kommt Ageras ins Spiel. Bei uns können Sie sich bis zu drei Angebote von Steuerberatern in Ihrer Nähe für die Körperschaftsteuererklärung 2021 einholen. Dieser Service ist für Sie kostenlos und unverbindlich, sodass Sie die verschiedenen Angebote in Ruhe vergleichen können. So finden Sie garantiert den passenden Steuerberater für Ihr Unternehmen!

Steuerberater für Körperschaftsteuererklärung finden

Inhalt